Unsere Leistungen
25
page-template-default,page,page-id-25,stockholm-core-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive

UNSERE LEISTUNGEN

Klientenaufnahme und Vertragsabschluss

 

Jeder Klient hat die Möglichkeit, sich von uns unverbindlich beraten zu lassen, bevor der Pflegevertrag abgeschlossen wird. Dazu besuchen wir den Pflegebedürftigen zu Hause bzw. im Krankenhaus.
Unsere Pflegedienstleitung bespricht mit dem Klienten die gewünschte Pflege-/ Versorgungsleistung und berät bei der Beantragung von Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung (Einstufung der Pflegebedürftigkeit). Wir beraten bei dieser Gelegenheit auch zur evtl. nötigen Beschaffung von Hilfsmitteln oder zum behindertengerechten Umbau der Wohnung. Außerdem informieren wir uns bei der Aufnahme umfassend über Erkrankungen und Behinderungen und analysieren mit dem Klienten und seinen Angehörigen den Pflegebedarf. Dazu gehört auch die Klärung und Beratung zu Aufgaben, die Angehörige übernehmen können und wollen.
Nach dem Aufnahmegespräch erhält der Klient den Pflegevertrag. Falls Behandlungspflege n. SGB V erforderlich ist, wird durch uns die entsprechende Verordnung beim behandelnden Arzt bestellt und abgeholt.

Sicherung der Pflegequalität

 

  • Wir überprüfen spätestens alle zehn Wochen den Erfolg der geleisteten Pflege und aktualisieren die Pflegeplanung
  • Wir überprüfen die Wirkung der Pflege und die Zufriedenheit der Kunden in der Pflegevisite, die regelmäßig bei jedem Klienten stattfindet
  • Wir stellen die zeitnahe und angemessene Reaktion auf evt. Beschwerden unserer Klienten durch unser Beschwerdemanagement sicher
  • Wir überarbeiten unsere Vorgehensweisen in unserem Qualitätszirkel
  • Wir sorgen für die regelmäßige interne und externe Fortbildung aller Mitarbeiter
  • Wir arbeiten mit unserem Spitzenverband VdAB zusammen und beteiligen uns an der Arbeitsgemeinschaft häusliche Krankenpflege Remscheid e.V.
  • Wir nehmen bei Bedarf qualifizierte externe Beratung in Anspruch
  • Wir planen unsere Prozesse in allen Bereichen, überprüfen ihre Umsetzung und identifizieren Verbesserungsbereiche

Wir arbeiten eng mit anderen Gesundheitsdienstleistern in Remscheid zusammen. Unsere Partner sind u.a.:

 

 

  • Sana- Klinikum Remscheid
  • Fabricius- Klinik
  • Stiftung Tannenhof
  • Niedergelassene Ärzte in Remscheid
  • Hausnotruf der Johanniter- Unfallhilfe und anderer Anbieter
  • Mobiler Essensdienst
  • Sanitätshäuser in Remscheid
  • Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden in Remscheid
  • Fußpflegedienste in Remscheid
  • Weitere Dienstleister, z.B. Frisöre etc.

Sicherung der Qualität unserer Dienstleistung

 

In unserer Einrichtung gibt es ein umfassendes System zur Qualitätssicherung, dessen Einzelheiten im Qualitätshandbuch festgelegt sind. Es enthält u.a. Regelungen und Verfahrensanweisungen zu:

 

  • Stellenbeschreibungen für alle Mitarbeiter und Funktionen
  • Alle im Unternehmen verwendeten Formulare
  • Anweisungen zum Umgang mit der Dokumentation
  • Regelungen zur Dienstzeiten und zur Erstellung von Plänen
  • Umsetzung der Nationalen Expertenstandards
  • Pflegestandards
  • Umgang mit häufigen Problemsituationen (z.B. Notfälle)

 

Das Qualitätshandbuch wird regelmäßig überarbeitet und aktualisiert und ist für jeden Mitarbeiter zugänglich.

 

 

Zusammenarbeit in der Einrichtung

 

  • Wir sorgen in täglichen Übergaben und regelmäßigen Tourenbesprechungen für die lückenlose Weitergabe relevanter Informationen
  • Wir analysieren in Fallbesprechungen besondere Problemlagen und entwickeln gemeinsam Lösungen und Hilfen für Klienten und Mitarbeiter
  • Wir sorgen mit einem Einarbeitungskonzept für die strukturierte Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Leistungen gemäß Sozialgesetzbuch V – Krankenversicherung

 

Leistungen der häuslichen Krankenpflege (Grund- und Behandlungspflege einschließlich hauswirtschaftlicher Versorgung ) können von der Krankenkasse nur genehmigt werden, soweit sie weder vom Klienten selbst noch von anderen in seinem Haushalt lebenden Personen erbracht oder durchgeführt werden können.

 

Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung

 

  • Anleitung bei der Grundpflege in der Häuslichkeit
  • Ausscheidungen
  • Lagern und Betten
  • Körperpflege
  • Krankenbeobachtung
  • Zubereitung der Mahlzeit
  • Hilfe oder Verabreichung der Mahlzeit
  • Flüssigkeitszufuhr

 

Behandlungspflege

 

  • Absaugen
  • Anleitung der Behandlungspflege in der Häuslichkeit
  • Blasenspülung
  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Dekubitusbehandlung
  • Drainagen, überprüfen und versorgen
  • Einlauf /Klistier / digitale Enddarmausräumung
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • Infusionen i.v.
  • Inhalation
  • Injektionen i.v. / i.m./s.c. auch Richten
  • Instillation
  • Kälteträger auflegen
  • Katheter, suprapubische Versorgung
  • Katheterisierung der Harnblase
  • Spezielle Krankenbeobachtung
  • Magensonde, Legen u. Wechseln
  • Medikamentengabe (in besonderen Fällen)
  • Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG) Versorgung
  • Stomabehandlung
  • Trachealkanüle, Pflege und Wechsel
  • Venenkatheter, Pflege

Private Leistungen

 

Selbstverständlich erbringen wir auch gerne weitere Leistungen im Bereich der Betreuung und Pflege. So werden gerne auch Zusatzleistungen wie die Begleitung bei Spaziergängen oder ähnlichem von uns übernommen.

 

Natürlich sind wir auch Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Vermittlung von weiteren Dienstleistungen geht:

 

  • Beratung bei Heil- und Hilfsmitteln Ernährungsberatung
  • Besorgung von Rezepten u. Medikamenten Ernährungsberatung
  • Essen auf Rädern
  • Fußpflege
  • Friseur
  • Haus-Not-Ruf
  • Hol- und Bringdienste
  • Wohnraumberatung

 

Sprechen Sie uns einfach an!

HAUSHALTSHILFE

 

Mobilisation

Begleiten des Patienten/Kunden

Einkaufen

Nahrungsaufnahme

Reinigung der Wohnung

Waschen und Pflege der Wäsche und der Kleidung

Leistungen gemäß Sozialgesetzbuch XI – Pflegeversicherung

Ganzwaschung

 

1. Waschen, Duschen, Baden

2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege

3. Rasieren

4. Hautpflege

5. Haarpflege

6. Nagelpflege

7. An- und Auskleiden

8. Vorbereitung/Aufräumen des Pflegebereiches

 

Teilwaschung, zum Beispiel im Intimbereich

 

1. Waschen, Duschen, Baden
2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege
3. Rasieren
4. Hautpflege
5. Haarpflege
6. Nagelpflege
7. An- und Auskleiden
8. Vorbereitung / Aufräumen des Pflegebereiches

Ausscheidung

 

1. Utensilien bereitstellen, anreichen
2. zur Toilette führen
3. Unterstützung & allgem. Hilfestellung
4. Überwachung der Ausscheidung
5. Entsorgung/Reinigung des Gerätes oder Bettes
6. Katheterpflege, Stomaversorgung (Wechseln der Beutel)
7. Empfehlung zum Kontinenztraining / Inkontinenzversorgung
8. Nachbereitung des Pflegebedürftigen, ggf. Intimpflege

 

Selbstständige Nahrungsaufnahme

 

1. Mundgerechte Vorbereitung der Nahrung (auch angeliefert Warmspeisen )
2. Lagern und Vorbereiten  des Patienten/Kunden
3. Entsorgung der benötigten Materialien
4. Säubern des Arbeitsbereiches
5. Kenntnisvermittlung (keine Ernährungsberatung) über richtige Ernährung/ ausreichend Flüssigkeitszufuhr

 

Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

 

1. Mundgerechte Vorbereitung der Nahrung (auch angelieferte Warmspeisen)
2. Lagern und Vorbereiten  des Patienten/Kunden
3. Darreichung der Nahrung
4. Entsorgung der benötigten Materialien
5. Säubern des Arbeitsbereiches (Spülen)
6. Versorgung des Patienten/Kunden (Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme)
7. Kenntnisvermittlung (keine Ernährungsberatung) über richtige Ernährung/ ausreichend Flüssigkeitszufuhr, incl. Beratung über Esshilfen

 

Sondenernährung bei implantierter Magensonde (PEG)

 

1. Vorbereitung und Richten der Sondennahrung
2. Sachgerechte Verabreichung der Sondennahrung
3. Nachbereitung

 

Lage/Betten

 

1. Richten des Bettes
2. Wechseln der Bettwäsche
3. Körper- und situationsgerechtes Lagern
4. Vermittlung von Lagerungstechniken, ggf. Einsatz von Lagerungshilfen